Spatenstich mit Verkehrsministerin Kathrin Schneider am 01.09.2017

Lange schon warten die Bürger*Innen von Zützen und Golßen auf die Radwegverbindung ihrer beiden Orte. Nun ist es soweit. Vorher waren einige Hürden zu nehmen - seien es Probleme mit dem Baugrund oder die naturschutzrechtlichen Voraussetzungen. Das Planungsbüro Förster hat den Planungsprozess seit 2012 begleitet und alle erforderlichen Umweltgutachten erstellt. Im Fokus stand dabei die Querung der Dahme im Natura 2000-Gebiet „Dahmetal Ergänzung“. Der geplante Radweg ist 2,246 km lang und verläuft parallel zur stark befahrenen B 96. Das Planungsbüro Förster übernimmt jetzt auch die ökologische Baubegleitung.

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenwesen, Dezernat Planung Süd

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.